AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

Benutzer von Dienstleistungen im Zusammenhang mit www.meinonlineanwalt.ch erklären sich mit folgenden Bedingungen einverstanden:

  1. Die Online-Rechtsberatung eignet sich nicht dazu, komplizierte Rechtsfragen mit komplexen Sachverhalten zu beantworten. Sowohl der Umfang der Fragestellung wie auch der Umfang der Antwort sind beschränkt.
    Die Berater behalten sich vor, die Beantwortung von Anfragen abzulehnen.
  2. Die Anfrage wird von Rechtsanwälten resp. Fachexperten in aller Regel innert 48 Stunden nach erfolgter Bezahlung beantwortet. Anfragen, die am Freitag eintreffen, werden bis spätestens am kommenden Dienstag 24.00 Uhr beantwortet.
  3. Die Anfrage wird von den Rechtsanwälten resp. Fachexperten in persönlicher und direkter Verantwortung beantwortet. Deren Haftung und Berufspflichten bleiben durch die Onlineberatung unverändert und richten sich nach den einschlägigen Vorschriften für selbstständige Rechtsanwälte.
  4. Die Rechtsanwälte resp. Fachexperten können keine Verantwortung für die Einhaltung von allfälligen durch Gesetz oder Behörden angesetzten Fristen übernehmen.
  5. Die Rechtsanwälte resp. Fachexperten haften nicht für technische Leistungsstörungen die vom Provider oder einem Telekommunikationsanbieter verursacht werden. Der Benutzer kann aus Systemausfällen keine Schadenersatzansprüche ableiten, es sei denn, der Ausfall sei von den Rechtsanwälten grobfahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt worden.
  6. Der Datenaustausch erfolgt zwischen Rechtsuchenden und den Rechtsanwälten/Experten über E-Mail. Der Rechtsuchende erklärt sich mit diesem Sicherheitsgrad einverstanden.
  7. meinonlineanwalt.ch kann die vorliegenden AGB jederzeit ändern. Die geänderten AGB gelten ab ihrer Publikation auf www.meinonlineanwalt.ch. Mit der Weiternutzung der Dienstleistungen akzeptiert der Rechtssuchende die geänderten AGB.
  8. Bei allfälligen Streitigkeiten betreffend die in diesem Rahmen angebotene Dienstleistung, insbesondere die Rechtsberatung, kommt schweizerisches Recht zur Anwendung. Gerichtsstand ist Bern, Schweiz, sofern das Gesetz keinen anderen zwingenden Gerichtsstand vorsieht.
  9. Der Rechtssuchende willigt ein, dass die Anfrage und die Antwort in anonymisierter Form publiziert werden dürfen.

 

CH-Bern, 1. Oktober 2014